Tipps & Tricks

Vor der Behandlung

Behandlungstermine
Legen Sie den Termin einer Behandlung nicht auf den Beginn einer Menstruation. Zu diesem Zeitpunkt reagiert Ihr Körper besonders sensibel und eine Behandlung ist schmerzhafter.
Vereinbaren Sie die Behandlung auf einen Termin, an dem Sie danach für 1-2 Tage wenig Zeit an der Sonne (oder Solarium) verbringen.
Ein Anlass mit grösserem Stress (Hochzeit etc.) kann, bei sonst problemlosen Behandlungen, plötzlich zu Hautreaktionen (z.B. bei Gesichtsbehandlungen) führen. Legen Sie den Termin eine Woche vor.

Während der Behandlung

Hautreaktionen
Je nach Stärke des Haarwuchses treten kleine rote Punkte während und nach der Behandlung auf: Sie bedeuten, dass einige besonders starke Haare von ihrer Blutversorgung abgetrennt wurden. Diese roten Punkte bleiben einige Stunden, im Extremfall bis zu einem Tag sichtbar. Bei dünnen Haaren treten diese Blutpunkte nicht auf.

Muttermale
Muttermale werden mit dem Zucker-Gel meist nicht behandelt. Sorgen sie sich über den Haarwuchs bei einem Muttermal, so fragen Sie am besten Ihren Arzt.

Nach der Behandlung

Vor der Sonne schützen
Schützen Sie die behandelten Stellen vor Sonnenstrahlen. Setzen Sie Ihre Haut nach der Behandlung nicht für längere Zeit praller Sonne, Infrarot Lampen oder UV-Licht eines Solariums aus. Sie werden feststellen, dass Ihre Haut schneller bräunt und dadurch auch schneller einen Sonnenbrand erleidet. Umgekehrt sollten sie während eines Sonnenbrandes auch keine Haarentfernung machen.

Eingewachsene Haare
Dieses Problem taucht sehr individuell auf und kommt meist nur an bestimmten Stellen vor. Das ideale Mittel dagegen ist unser „Peel Silk“, ein 100 % natürlicher Peelinghandschuh.

Gesichtsbehandlung
Innerhalb von 1 – 3 Tagen nach der Behandlung stellen einige Kundinnen die ersten paar Male kleine weisse Bläschen fest. Diese Bläschen sollten nicht grösser als kleine Stecknadelköpfe sein und sich nicht unangenehm anfühlen. Sie entstehen durch Talgdrüsen, die auf die Behandlung überreagieren und zuviel Hauttalg produzieren. Schon nach wenigen Behandlung werden solche Bläschen kaum mehr auftauchen, vorausgesetzt, die Behandlungen erfolgen in regelmässigen Abständen.

Zwischen den Behandlungen

Andere Haarentfernungsmethoden
Benutzen Sie zwischendurch weder Enthaarungscrème noch Rasierklingen; deren Nutzen ist ohnehin auf wenige Tage beschränkt. Dadurch wird die nächste Zucker-Gel-Behandlung erschwert.

Kunden werben Kunden

Für jede vermittelte Neukundin erhalten Sie CHF 20.00. Voraussetzung ist, dass die Neukundin mindestens 3 Mal zur Haarentfernung kommt.

Vergünstigungen

Treuekarte
Beim 11. Besuch wird Ihnen 5% des Umsatzes der letzten 10 Behandlungen vergütet.

10% Schüler- und Lehrlingsrabatt